Unser Vereinsheim wird zum neuen Leben erweckt


Viele Generationen sind schon hier durch gegangen, haben Siege gefeiert aber auch Niederlagen verdaut. Unser Vereinsheim ist in die Jahre gekommen und war nicht mehr zeitgemäß. So wurde beschlossen hier für den Verein, für die Manschaften aber auch für hoffentlich viele gemeinsame Veranstaltungen wieder ein angenehme Umgebung zu schaffen in der man gerne verweilt. Dass das nicht von heute auf morgen geht und die Kosten nicht gering sein werden war uns allen klar, aber dass er so ausarten würde, damit hat niemend gerechnet.


14.12.2019

Der Rückbau

Im Speziellen die Sanitäranlagen mussten dringend erneuert werden und das von Grund auf.

 

Nachdem wir die Kosten und die Finanzierung geklärt haben konnte es losgehen.

 

Jeder Umbau beginnt immer mit dem Rückbau.

 



30.12.2019

Die böse Überraschung

Im Zuge der Arbeiten wurde viel demontiert und abgerissen.

Hier zeigten sich alte Schäden die in der Vergangenheit nur notdürftig repariert wurden und uns nun zwangen unsere geplanten Arbeiten zu erweitern.



18.01.2020

Die Wand muss weg

Zwei Wochen später: Mit schweren Gerät wurde die  Wand abgerissen. Altholz und Bauschutt (insgesamt rund 3to.) mussten abtransportiert und fachgerecht Entsorgt werden.

Boden aufstemmen um neue Abwasserleitungen zu installieren und die  Außenwand neu stellen.

Ein straffes Programm für einen Tag, aber was sein muss, muss sein. Mit vereinten Kräften haben wir auch das geschafft !



25.01.2020

Der Wiederaufbau

Jetzt muss alles wieder aufgebaut werden.

Die Räumlichkeiten mussten neu strukturiert werden und dann ging es schon an den Trockenbau. Neue Wände wurden gestellt und die ersten Elemente für die Toiletten wurden installiert.

Abwasserrohre werden schon installiert und die ersten Wände beplankt.



08.02.2020

Die Installation

Samstag für Samstag für Samstag wurde mit vereinten Kräften am Fortschritt gearbeitet.

 

Jetzt wo der Grundriss steht und die ersten festen Installationen stehen, muss nun alles verrohrt und verkabelt werden.

 

Nebenbei wurde auch die gesamte Deckenverkleidung entfernt, neu isoliert und mit einer neuen Dampfsperre versehen.

Jetzt geht auch hier die erste Beplankung an die Decke.



15.02.2020

Wasser- und Elektroinstallation

Langsam neigt sich die Installation dem Ende. Wasser und Abwasser sind fertig verlegt und auch Elektro kommt mit großen Schritten auf die Zielgerade.

 

Die Stimmung wird immer besser da man nun Fortschritte erkennt und nicht immer nur im Dreck wühlt.



22.02.2020

Und weiter geht's

Es ist wieder Samstag. Der Tag an dem sich im Sportheim am Rottebach was tut.
Mit vereinten Kräften wurde hier auch heute wieder viel bewegt.

 

Elektroinstallation ist fast fertig, Ständerwerk wurde final gestellt und Belüftungsverrohrung teilmontiert. Isolierung wurde eingebracht und auch die Beplankung der Wände hat begonnen.

 

Aber was sollen wir euch hier viel erzählen. Schaut euch einfach mal die Fotos an.



29.02.2020

Jetzt nicht aufgeben ...

Wieder neigt sich ein Samstag dem Ende. Und auch heute waren wir nicht tatenlos.
Wir haben gemessen, gesägt, geschnitten, gesägt und geschraubt. Heute wurde beplankt, beplankt und weiter beplankt. Erst mit OSB-Platten und dann mit einer zweiten Lage, mit Rigipsplatten. Nix wirklich spannendes, gemacht werden musste es dennoch.



Wir durften uns heute über Besuch freuen. Interessierte Vereinsmitglieder die auf der gestrigen Jahreshauptversammlung vom Umbau erfuhren wollten sich ein eigenes Bild von unseren Umbauarbeiten machen.
Auch Familie Block-Grupe die uns für den Umbau mit einer großzügigen Spende unterstützen haben sich persönlich ein Bild vom Umbau gemacht.
Des Weiteren wurden wir heute von Familie Stadler aus Banteln mit belegten Brötchen und Kaffee versorgt. Vielen lieben Dank dafür.
Eine kleinen Blick in die Zukunft möchten wir euch auch noch gewähren.
Wie gestern schon bei der Gesamtvereins-Jahreshauptversammlung vorgestellt werden wir im Vereinsheim eine Küche von Küchenstudio Noack aus Alfeld montiert bekommen. Anbei ein Einblick in die Planung und auf das worauf wir uns freuen dürfen.
Hierfür nochmals ein ganz ganz großen Dank an Bernd Noack und sein Planungs- und Montageteam.



07.03.2020

Die 2te Ebene

Nachdem wir letzten Samstag fast alle Wände mit OSB-Platten beplankt haben, stand für heute die Rigipspaltte auf dem Zettel. Plan war es nun in einer 2ten Lage die Wände mit Rigips zu beplanken.

Im Vereinsheim angekommen staunten wir allerdings nicht schlecht. Große Flächen der Wände und Decken die letzte Woche noch nicht verkleidet waren, sind nun auf einmal fertig. "Mister incredible" Michael "Chuck Norris" Kautz hat im laufe der vergangenen Woche ganz allein zig Quadratmeter Rigips an die Wände und Decke gebracht. So durften wir heute die restlichen Platten an die Platten an die Wände bringen und eingen "Fummelarbeiten" wie Laibungen und Ecken verkleiden.

Nichts desto trotz Sind wir mir den Gipsarbeiten nicht ganz fetig geworden und hängen unserem heutigen Tagesziel leider etwas hinterher.

Dafür sind die Rohre für die Raumlüfter der beiden Toiletten und das Abluftrohr für die Dunstabzugsrohr fertig verlegt und nach außen geführt.


14.03.2020

Wir trotzen dem Virus

Aufgrund der Aktuellen Lage mussten wir alle Veranstaltungen absagen. Alle? Nicht alle.

Denn einige ganz tapfere Menschen haben es sich zum Ziel gemacht das Vereinsheim zu sanieren.

Wir trotzen COVID-19 und bauen weiter.

 

Vorweg erst einmal ein großes Dankeschön an unsere beiden Hilfsarbeiter die uns heute tatkräftig unterstützt haben.

Im Laufe des heutigen Tages haben wir die Decke fertig isoliert und mit Rigips verkleidet. Beide Toiletten sind nun fertig beplankt und jegliche Fugen und Schrauben wurden heute mit einer ersten Lage Spachtelmasse verfüllt. Wir haben mit den sogenannten "Fummel arbeiten" begonnen. Stahlträger müssen verkleidet und Ecken an gearbeitet werden. Mit diesen Arbeiten werden wir uns wohl auch noch nächsten Samstag beschäftigen dürfen.


02.05.2020

Alles in Einzelhaft

Covid 19 hat alles verändert.

Kein Training, 

keine Spiele,

keine Veranstaltungen.

Auch der gemeinsame Umbau des Vereinsheimes konnte in den vergangenen Wochen nicht wie geplant in Gemeinschaftsarbeit erfolgen.

Man darf sich ja nicht treffen. 

 

Somit haben wir auch nicht so viele Fotos von den einzelnen Abschnitten.

Aber die Arbeiten gingen weiter. Mal hat der eine etwas getan, mal der Andere.

Aber heute mal der Stand der Dinge.

Die erste Schicht Farbe ist an den Wänden, der Decke dem Boden und der Kleidung auch.

Jetzt wurden noch Stellen zum nachbessern gefunden und nächste Woche soll dann die 2te Lage Farbe an die Wände, die Decke und weniger auf den Boden und die Kleidung.


13.06.2020

Das Ende ist in Sicht

Ja, die Farbe sollte ja noch an die Decke und die Wände. Die Farbe vom Boden musste wieder entfernt werden denn der Fliesenboden der eigentlich auch erneuert werden sollte wird jetzt vorerst aus finanziellen Gründen verbleiben müssen.

Küchenstudio Noack hat uns die geplante Küche geliefert und aufgebaut. Wir können der Firma Noack für diese Küche garnicht genug danken.

 

In den WC´s hat uns Frank Müller (Malermeister aus Betheln), ein Meister seines Faches die Wände verkleidet, den Boden verlegt und wird nachdem wir die Decke und die obere Hälfte der Wände gestrichen haben alles versiegeln.